Zahl des Tages: 36.422


Im August haben 36.422 Menschen einen Antrag auf Asyl in Deutschland gestellt. Wie das Bundesinnenministerium am Freitag in Berlin mitteilte, sank die Zahl im Vergleich zum Vormonat leicht um drei Prozent.

evangelisch.de

Das Ministerium verweist allerdings darauf, dass die Zahl der Einreisen deutlich höher lag, ohne dabei konkrete Zahlen zu nennen. Viele Asylsuchende werden angesichts der angespannten Lage bei der Unterbringung noch vor Antragstellung an die Kommunen weitergeleitet. Die tatsächliche Zahl ankommender Flüchtlinge wird sich also erst verzögert in den Antragszahlen widerspiegeln.

Unter den Hauptherkunftsländern rangierte erneut Syrien mit mehr als 10.000 Anträgen aus Platz eins. Auch Albanien, Serbien, Mazedonien und Kosovo sind unter den zehn Hauptherkunftsländern. Asylbewerber aus den Balkanstaaten haben nur geringe Chancen, als politisch Verfolgte anerkannt zu werden.