Totale Super-Ernte-Vollmond-Finsternis kommenden Montag


Archivbild: Mondfinsternis über Florida im Jahr 2004 / Bild: EPA
Erntevollmond, „Supervollmond“ und totale Mondfinsternis – drei besondere astronomische Ereignisse treffen in der Nacht auf 28. September zusammen.

Die Presse.com

Eine besondere totale Mondfinsternis gibt es in der Nacht auf 28. September. Das astronomische Ereignis findet nicht nur zum sogenannten Erntevollmond statt, die Erde wird auch einen „Supervollmond“ beschatten. Dieser Superlativ wird immer dann vergeben, wenn der Trabant in Erdnähe steht, teilte die Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) mit.

Die Finsternis beginnt – für Astronomen, mit freiem Auge aber nicht wahrnehmbar – am Montag, 28. September, um 2.10 Uhr, sobald der Mond in den Halbschatten der Erde eintritt. Erst um 3.07 beginnt der Kernschatten der Erde kontinuierlich die Mondscheibe abzudecken, der Mond steht zu diesem Zeitpunkt im Südwesten. Zwischen 4.11 und 5.24 Uhr ist der Mond dann total verfinstert. Weil ein Teil des Sonnenlichts von der Erdatmosphäre gestreut wird und dennoch auf die Mondoberfläche trifft, entsteht eine rötliche Färbung des Erdtrabanten. Um 6.27 Uhr ist dann kein Erdschatten mehr am Mond zu erkennen.

weiterlesen