Dodo Marx: „Verbloggung führt manchmal zur Verblödung“


Reinhard Marx, Chef der Deutschen Bischofskonferenz,
Reinhard Marx, Chef der Deutschen Bischofskonferenz,

Kardinal Marx zieht über katholische Blogger her und meint: „Verbloggung führt manchmal zu Verblödung“. Diese sind darüber allerdings nicht erfreut – kath.net startet Umfrage unter katholischen Bloggern!

kath.net

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz (DBK), Reinhard Kardinal Marx, hat am Donnerstag vor laufender Kamera über katholische Blogger hergezogen und gemeint: „Diese Verbloggung führt manchmal auch zur Verblödung“. Etliche katholische Blogger, die ihr Engagement für die Kirche ehrenamtlich erbringen, sind über die Entgleisungen von Marx keineswegs erfreut. Der katholische Blogger Josef Bordat schreibt dazu in seinem Blog: „Es ist schon etwas ernüchternd, als katholischer Blogger zwar von Evangelikalen, Freigeistern und Atheisten intensiv rezipiert, von der Katholischen Kirche hingegen komplett ignoriert zu werden. Es ist schon etwas irritierend, wenn ein Bischof trotz des Zugeständnisses, im Grunde gar nicht zu wissen, wovon die Rede ist, das oberflächliche Pauschalurteil kenntnisarmer Medienvertreter bereitwillig paraphrasiert.“ Bordat kritisierte, dass Marx hier völlig undifferenziert Blogger verurteilt: „Man kann den katholischen Bloggerinnen und Bloggern also nur dann gerecht werden, wenn man eine Differenzierung vornimmt. Das hätte ich mir gewünscht, vielmehr: Ich habe es erwartet. Dass jedoch diese Differenzierung im Denken der Deutschen Bischofskonferenz gar nicht vorgesehen ist, überrascht mich dann doch.“ Bordat ist übrigens promovierter Philosoph und war wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität Berlin, vgl. kathpedia.

weiterlesen