Der Gott der anderen


Grafitty in Berlin © Arno Burgi/dpa
Deutschland wird islamischer werden. Welche Art von Islam das sein wird, hängt auch von uns ab.

Von Mariam Lau|ZEIT ONLINE

Niemand weiß in diesen wilden Tagen, wie Deutschland in fünf Jahren aussehen wird. Aber eins ist sicher: Es wird islamischer werden. Von den 800.000 Flüchtlingen, mit denen allein für 2015 gerechnet wird, sind „mindestens 80 Prozent Muslime“, vermutet Aiman Mazyek, der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD). Was bedeutet das für Deutschland? Und was bedeutet es für den Islam hier?

Schon gehen Ängste um, schwirren Gerüchte umher. Vor vielen großen Flüchtlingsunterkünften des Landes tauchen Salafisten auf und bieten den Neuankömmlingen aus dem Nahen Osten Trost, Essen und den Koran. Es heißt, die Saudis wollten in Deutschland 200 Moscheen für die Flüchtlinge errichten. Und mit einigem Recht wird die Frage gestellt: Wie halten es die Neuen mit den Frauenrechten? Mit der Trennung von Kirche und Staat? Mit Schwulsein, Jüdischsein und mit Satire?

weiterlesen