Bardarbunga: Isländischer Vulkan schmutzte mehr als gesamte europäische Industrie


Ausbruch des Bardarbunga
Die Eruption des Bardarbunga war der größte Vulkanausbruch auf Island seit 200 Jahren. Er stieß mehr Schwefeldioxid aus als die gesamte europäische Industrie zusammen.

Von Daniel Lingenhöhl|Spektrum.de

Seit März ist es ruhig geworden um den isländischen Vulkan Bardarbunga: Es finden keine Eruptionen mehr statt. In den sechs Monaten, während der aktiv war, stieß der Feuerberg jedoch riesige Mengen an Schwefeldioxid aus – in der Spitze bis zu 120.000 Tonnen pro Tag, wie John Stevenson von der University of Edinburgh anhand der gemessenen Konzentrationen vor Ort und weiterer Daten errechnet hat. Damit produzierte der Bardarbunga über die gesamte Zeit hinweg durchschnittlich drei Mal so viel Schwefeldioxid pro Tag wie die gesamte europäische Industrie zusammen genommen. Dank moderner Filtertechnik konnten Kraftwerke und Stahlwerke seit den 1990er Jahren ihre Emissionen auf 12 000 Tonnen pro Tag reduzieren. Zur Luftreinhaltung beigetragen hat zudem der Zusammenbruch der Schwerindustrie in Osteuropa nach der politischen Wende.

weiterlesen