Touchless- statt Touchscreen


Berührungslose Farbänderung: Die Farbe des Materials wechselt, wenn sich ein Finger der Oberfläche bis auf wenige Millimeter nähert. © Advanced Materials 2015 / MPI für Festkörperforschung
Fingerzeig statt Antippen: Touchscreens könnten in Zukunft völlig auf Berührungen verzichten – bloße Annäherung einer Fingerspitze reicht aus. Möglich ist dies durch ein von deutschen Wissenschaftlern entwickeltes Nanomaterial, welches auf die von der Haut abgesonderte Feuchtigkeit reagiert. Damit hergestellte berührungsfreie Bildschirme wären bei öffentlichen Geräten wie Fahrkartenautomaten eine hygienische Alternative.

scinexx

Touchscreens sind enorm praktisch: Ihre Bedienung ist intuitiv, sie sparen den Platz für Maus oder Tastatur und ihre Kontrollen lassen sich für jede Anwendung maßgeschneidert anpassen. Dadurch hatten berührungsempfindliche Bildschirme großen Anteil am Siegeszug der Smartphones, aber auch Bank- und Fahrkartenautomaten lassen sich längst mit dem Antippen einer Fingerspitze bedienen.

weiterlesen