Irans Frauen-Nationalteam besteht hauptsächlich aus Männern


Irans Frauen-Nationalmannschaft (Archivbild) dpa
Ein Skandal um gefälschte Geschlechtsidentitäten erschüttert den iranischen Fußball. Obwohl der Verband seit letztem Jahr kontrolliert, spielen in der Frauen-Nationalmannschaft acht Männer. Eine wichtige Rolle dabei spielt die brutale Unterdrückung von Homosexuellen im Land.

FOCUS ONLINE

Irans Fußballverband bekommt sein Problem mit falschen Frauen nicht in den Griff. Wie die britische Zeitung „Telegraph“ berichtet, sind acht Mitglieder der aktuellen Frauen-Nationalmannschaft des Landes in Wirklichkeit Männer.

Sie sollen auf ihre Geschlechtsumwandlung warten. Am Mittwoch hätten Behörden als Reaktion Tests bei allen aktiven Nationalspielerinnen und den besten Spielerinnen der iranischen Liga angeordnet.

weiterlesen