Vatikan-Theologe und Apostel outet sich als homosexuell


REUTERS/Yves Herman
REUTERS/Yves Herman
„Werde die Konsequenzen für mein Outing tragen, doch die Kirche muss die Augen öffnen“.
 

Kurier.at

Ausgerechnet vor der am Sonntag beginnenden Bischofssynode zur Ehe und Familie bekennt sich ein prominenter Vatikan-Theologe der römischen Kurie zur seiner Homosexualität. Der 43-jährige polnische Bischof Krysztof Charamsa erklärte im Interview mit der Mailänder Tageszeitung Corriere della Sera, er sei homosexuell, habe einen Partner und sei bereit, die Folgen dafür zu zahlen.

„Ich bin ein homosexueller Priester, der glücklich und stolz über seine Identität ist.“

„Ich will, dass die Kirche und meine Gemeinschaft wissen, wer ich bin: Ich bin ein homosexueller Priester, der glücklich und stolz über seine Identität ist. Ich bin bereit, die Folgen dafür zu tragen. Doch die Zeit ist gekommen, dass die Kirche ihre Augen vor gläubigen Schwulen öffnet und begreift, dass die Lösung, die sie vorschlägt – die totale Abstinenz vom Liebesleben – unmenschlich ist“, so Charasma, Sekretär der theologischen internationalen Vatikan-Kommission.

weiterlesen