Erneut bis zu 9.000 «Pegida»-Anhänger in Dresden


Bild von der gestrigen Pegida-Demo. Twitter
Bild von der gestrigen Pegida-Demo. Twitter
Der Zulauf zu «Pegida» hält weiter an. Am Montagabend demonstrierten wieder mehrere Tausend Anhänger in Dresden. Teilnehmer hetzten gegen Politiker.

evangelisch.de

Fast ein Jahr nach ihrem Start hat die asylfeindliche „Pegida“-Bewegung erneut Tausende Anhänger in Dresden mobilisiert. Schätzungen der Studenteninitiative „Durchgezählt“ zufolge sind am Montagabend zwischen 7.500 bis 9.000 „Pegida“-Sympathisanten auf die Straße gegangen. Andere Beobachter sprachen von bis zu 10.000 Anhängern. „Durchgezählt“ zufolge nahmen zudem bis zu 200 Menschen an einer Gegendemonstration teil.

Auch am vergangenen Montag kamen rund 9.000 Menschen zur wöchentlichen „Pegida“-Kundgebung. Im Sommer hatten dagegen nur noch etwa 2.000 Menschen für „Pegida“ demonstriert. Mit den steigenden Flüchtlingszahlen verzeichnet die Bewegung wieder deutlichen Zulauf. In der nächsten Woche jährt sich der erste „Abendspaziergang“ der Asylkritiker.

weiterlesen