Ebola-Viren überdauern länger als gedacht


Ebola-Virus, Bild: wikimedia.org/PD
  • Forscher haben in den Samenzellen von Ebola-Überlebenden noch Monate nach der Erkrankung Viren gefunden.
  • Je länger die Infektion zurück lag, umso weniger Männer trugen Erreger im Körper.
  • Unklar ist, ob die Viren infektiös sind.

Süddeutsche.de

Männer, die eine Ebola-Erkrankung überleben, können offenbar noch Monate nach ihrer Genesung das Virus im Körper tragen. Eine internationale Forschergruppe konnte Ebola-Erreger noch sieben bis neun Monate nach der Infektion in Samenzellen nachweisen (New England Journal of Medicine, online).

Die Wissenschaftler hatten insgesamt 93 männliche Ebola-Überlebende aus Sierra Leone untersucht. Bei neun von ihnen lag der Ausbruch der Krankheit erst zwei bis drei Monate zurück. Sie alle hatten noch Viren in den Samenzellen. Lag der Erkrankungsbeginn schon vier bis sechs Monate zurück, fanden die Forscher noch in 65 Prozent der Proben Erreger. Von den Probanden, die sieben bis acht Monate zuvor erste Ebola-Symptome gezeigt hatten, trugen noch 26 Prozent Viren in den Zellen.

weiterlesen