Medienrechtler: Facebook muss dringend Juristen einstellen


Facebook Welt 2010
Facebook Welt 2010
Nach Ansicht des Kölner Medienrechtlers Christian Solmecke sollte Facebook Personal einstellen und gemeldete Postings seiner Nutzer von deutschen Juristen manuell prüfen lassen.

Von Elisa Makowski|evangelisch.de

„Facebook will das Problem immer mit Software lösen, weil es Geld sparen will“, sagte Solmecke dem Evangelischen Pressedienst (epd). Doch zu einer künftigen Jobausschreibung für deutsche Juristen durch Facebook gebe es keine Alternative. Auch wenn das Geschäftsmodell des sozialen Netzwerkes dann nicht mehr ganz so lukrativ wäre, sei es wenigstens rechtmäßig.

Hintergrund ist eine Anzeige gegen Facebook, die Anfang Oktober bei der Staatsanwaltschaft Hamburg eingegangen ist: Nach Angaben der Staatsanwaltschaft erstattete am 5. Oktober ein Rechtsanwalt aus Würzburg Anzeige gegen drei Facebook-Manager wegen Volksverhetzung. Der Rechtsanwalt hatte Facebook zuvor Hasskommentare gemeldet. Da das soziale Netzwerk diese nicht gelöscht hatte, erstattete der Anwalt die Strafanzeige. Die Staatsanwaltschaft prüft sie derzeit.

weiterlesen