Sind Thomas Morus und John Fisher für Sex gestorben?


Heinrich VIII, Bild: ZDF.de
Erzbischof von Denver an deutsche Bischöfe: Die englischen Märtyrer starben, weil sie gegen die grundlose Annullierung der Ehe des Königs eintraten. Jetzt gibt es wieder Versuche, die Unauflöslichkeit der Ehe aufzuweichen.

kath.net

Die Forderung wiederverheiratete Geschiedene zur Kommunion zuzulassen sei nicht erst seit Kardinal Kaspers Hirtenbrief aus dem Jahr 1993 ein Thema. Etwa 500 Jahre früher habe die Kirche in England dieses Experiment gewagt, erinnert Samuel Aquila, der Erzbischof von Denver in einem Artikel für Denver Catholic, die Kirchenzeitung seiner Diözese.

Damals sei es nicht die Ehe der Katholiken im Allgemeinen, sondern jene von König Heinrich VIII. zum Thema geworden. Der König wollte seine Ehe mit Katharina von Aragon annullieren lassen – wofür es allerdings keinen Grund gegeben habe. Deshalb habe Rom auch seine Zustimmung verweigert, schreibt Aquila.

weiterlesen