Die seltsame Welt der Quanten


Image: Petit Computer Wiki
Image: Petit Computer Wiki
Forscher haben zweifelsfrei nachgewiesen, dass die Quantenphysik (und damit unsere Welt im Ganzen) auf der Anschauung widersprechenden Grundlagen ruht

Von Matthias Matting|TELEPOLIS

Alltagserfahrungen helfen uns in den meisten Fällen weiter. Wenn Sie etwa einen Kuchen backen, wissen sie von vornherein, dass er Nüsse enthalten wird, denn Sie selbst haben die Nüsse in die Rührschüssel fallen lassen. Fehlen die Nüsse hingegen, können Sie sicher sein, dass Ihnen jemand einen Streich gespielt und vielleicht den Kuchen ausgetauscht hat – oder Sie sind womöglich etwas vergesslich.

Der Alltag ist real: Wenn Physiker das sagen, meinen sie, dass die Ergebnisse eines Experiments schon vorab im Gesamtsystem stecken und nicht etwa erst durch die Messung (das Aufschneiden des Kuchens) hergestellt werden.

Aber die Welt, wie Sie sie betrachten können, ist auch lokal. Ereignisse finden an einem ganz bestimmten Ort statt. Wer sich anderswo befindet, erfährt maximal mit Lichtgeschwindigkeit davon. Darum ist es beinahe unmöglich, einen Mars-Rover fernzusteuern: Das Licht braucht so lange, dass er längst in eine Spalte gestürzt ist, wenn ein Erdling das Hindernis bemerkt. Dass die Milch auf dem Herd überkocht, merken Sie nur deshalb scheinbar sofort, weil sie direkt daneben stehen. Aber sie können auch ziemlich sicher sein, dass dieselbe Milch im Kühlschrank kalt bleibt, obwohl der Topf auf dem Herd gerade 100 Grad erreicht.

weiterlesen