Pegida mobilisiert erneut mehr als 10.000 Anhänger


Bild: Facebook. Screenshot: bb
Bild: Facebook. Screenshot: bb
Das islam- und fremdenfeindliche Pegida-Bündnis hat am Montagabend in Dresden erneut mehrere Tausend Menschen mobilisiert. Bundeskanzlerin Merkel warnte derweil vor Hass und Vorurteilen.

DIE WELT

Die fremdenfeindliche Pegida-Bewegung in Dresden stabilisiert sich mit Tausenden Teilnehmern wieder auf hohem Niveau. Laut der Studenteninitiative „Durchgezählt“ versammelten sich am Montagabend auf dem Theaterplatz in Sachsens Landeshauptstadt rund 10.000 bis 12.000 Asylgegner. Zwischen 1100 und 1300 Menschen nahmen der Initiative zufolge an einem Gegenprotest teil.

Pegida-Chef Lutz Bachmann kritisierte erneut die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung und warf Politikern vor, „Beschlüsse am Volk vorbei zu fassen“. Auch Rufe wie „Merkel weg“, „Widerstand“ und „Wir sind das Volk“ wurden wieder laut.

weiterlesen