Ein Zwerg im Stammbaum der Menschenartigen


Rekonstruktion des Schädels und Aussehens von Pliobates cataloniae. © Marta Palmero / Institut Català de Paleontologia Miquel Crusafont
Überraschendes Puzzleteil: Ein Fossil einer zuvor unbekannten Primatengattung könnte der bislang rätselhafte letzte gemeinsame Vorfahre von großen Menschenaffen und Gibbons sein. Der Fund wirft ein neues Licht auf die Evolution moderner Affen, schreiben spanische Forscher im Magazin „Science“: Dieser Vorfahre war offenbar viel kleiner als gemeinhin angenommen.

scinexx

Wir Menschen sind zusammen mit unseren nächsten Verwandten, den großen Menschenaffen Afrikas und Asiens, neben den Gibbons und Verwandten der Meerkatzen die einzigen Überlebenden einer einst vielfältigen evolutionären Gruppe. Diese nahm ihren Anfang schon vor mindestens 28 Millionen Jahren. Doch während über die Evolution des Menschen mittlerweile einiges bekannt ist, liegt die Entwicklungsgeschichte der Affen noch zu großen Teilen im Dunkeln.

weiterlesen