Tyrannosaurus war ein Kannibale


Furchteinflößendes Gebiss: Tyrannosaurus rex © David Monniaux/ CC-by-sa 3.0
Verdacht bestätigt: Der Tyrannosaurus rex schreckte offenbar auch vor Artgenossen als Futter nicht zurück. Ein fossiles Beweisstück für diesen Kannibalismus haben US-Forscher nun entdeckt: Es legt nahe, dass dort ein Tyrannosaurier an einem anderen genagt hat. Dieser Räuber muss ein wahrer Gigant gewesen sein – und ein anderer Täter kommt am Ort des Geschehens nicht in Frage, meinen die Paläontologen.

scinexx

Im Verdacht stand der König der Raubsaurier bereits, nun haben Paläontologen ein konkretes Beweisstück für den Kannibalismus bei Tyrannosaurus rex entdeckt: Sie fanden charakteristische Zahnspuren an einem T. rex-Knochen, die nahelegen, dass ein Artgenosse einst an ihm genagt hat. Andere Raubsaurier kommen kaum als Täter in Frage, da es Funden zufolge vor etwa 65 Millionen Jahren am Ort des Geschehens wohl nur Tyrannosaurier gab.

weiterlesen