Zahnarzt macht aus Altgold Geld für Flüchtlinge – dann kommen die Nazis…


Zahnarzt Dr. Jochen Deppe mit seinen Mitarbeitern
Ein Gütersloher Zahnarzt sammelt das Altgold seiner Patienten und spendet einem örtlicher Bürgerstiftung 10.000 Euro für die Flüchtlingshilfe. Diese grandiose Idee gefällt nicht jedem. Plötzlich werden die Internet-Seiten der Zahnarztpraxis mit Hasskommentaren übersät.

MiGAZIN

Mit einer ungewöhnlichen Idee hat der Gütersloher Zahnarzt für Aufsehen gesorgt und einen Shitstorm im Netz ausgelöst. Angesichts der aktuellen Flüchtlingssituation haben er und seine Mitarbeiter sich Gedanken gemacht, wie sie sich engagieren können. Sie entschlossen sich, Geld für die Flüchtlinge zu sammeln. Mit Zustimmung der Patienten haben sie das gesammelte Altgold in Geld umgetauscht und einen stattlichen Betrag von 10.000 Euro an die Bürgerstiftung Gütersloh gespendet, die lokale Flüchtlingshilfe anbietet.

Ihre Freude über die gelungene Aktion teilten sie auf Facebook. Sie erhielten viel Zuspruch und Anerkennung. Doch die Aktion gefiel nicht jedem. Rechtsradikale wurden darauf aufmerksam und hinterließen eine Flut an Hasskommentaren auf den Facebook-Seiten der Praxis sowie auf dem Zahnarzt-Blog.

weiterlesen