Insulin-Resistenz durch Schlafmangel?


Fehlender Schlaf hat Folgen für die Gesundheit: Eine durchwachte Nacht führt zu ähnlicher Insulin-Resistenz wie sechs Monate fettreicher Ernährung. © Thinkstock / OcusFocus
Schon eine einzige Nacht ohne Schlaf kann ähnliche Folgen haben wie sechs Monate lang fettiges Essen: Beides bringt den Insulin-Haushalt ähnlich stark aus dem Gleichgewicht, wie eine Studie an Hunden zeigt. Mediziner sollten darum Patienten darüber aufklären, dass im Kampf gegen Diabetes und Übergewicht eine ungestörte Nachtruhe ebenso wichtig ist wie eine ausgewogene Ernährung, meinen die Forscher.

scinexx

Müde, schlapp und unaufmerksam fühlen wir uns nach einer schlaflosen Nacht schon unmittelbar am nächsten Tag. Schlafmangel kann aber auch langfristige Folgen haben: Unser Gehirn braucht die Ruhepause, um zuvor Gelerntes zu verarbeiten und Stoffwechsel-Abfälle zu beseitigen. Fehlt die Zeit dafür, nimmt das Gehirn auf Dauer schweren Schaden und unser Gedächtnis lässt nach. Gerät unser Schlafrhythmus zu sehr aus dem Takt oder stören Lärm und Licht den Schlaf, kann das sogar zu Depressionen und Übergewicht führen. Schichtarbeiter haben aus diesem Grund ein höheres Risiko, an Diabetes zu erkranken.

weiterlesen