Wie Behörden bei der Aufklärung des Bundestag-Hacks versagen


Bild: Wikimedia Commons/JesterWr
Bild: Wikimedia Commons/JesterWr
Fakt ist: Der Bundestag wurde von Hackern angegriffen. Unklar ist: Wer steckt dahinter, wie groß ist der Schaden? Der Vorfall offenbart den digitalen Dilettantismus der Politik.

Von Johannes Boie|Süddeutsche.de

An diesem Donnerstag wird in einer speziellen Kommission im Bundestag ein Abschlussbericht zum Hacker-Angriff auf das Parlament präsentiert. Dabei sind in den letzten sechs Monaten kaum Fragen beantwortet worden: Wer steckt dahinter? Wie lange dauerte der Angriff an? Längst ist die Affäre ein Test für Gewaltenteilung und Demokratie im digitalen Zeitalter geworden.

Die Reportage der Seite Drei der Süddeutschen Zeitung zeigt, dass mehrere Behörden in der Aufklärung der Affäre mitmischen. Neben dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ist auch der Verfassungsschutz eingebunden. Beide Behörden unterstehen der Bundesregierung und sind selbst zu digitalen Spitzelattacken befähigt. Manche Parlamentarier sehen das Engagement der Behörden im Bundestag deshalb äußerst kritisch.

weiterlesen