WHO: Sierra Leone offiziell ebolafrei


Fast anderthalb Jahre nach Beginn der Epidemie in Sierra Leone hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Land offiziell für ebolafrei erklärt.

evangelisch.de

42 Tage lang habe es keine Neuinfektion gegeben, sagte der WHO-Vertreter in Sierra Leone, Anders Nordström, am Samstag in Freetown, der Hauptstadt des westafrikanischen Landes. Nun beginne eine neunzigtägige Phase erhöhter Überwachung.

Nordström erinnerte an die 8.700 Infizierten und fast 3.600 Toten seit Mai 2014. Ihnen allen werde an diesem Tag gedacht. Der WHO-Vertreter hob auch die Anstrengungen von Ärzten und Krankenhelfern hervor, von denen 221 ums Leben kamen.

weiterlesen