Erste Folgen des El Niño sichtbar


Durch den El Niño heizt sich das Wasser des tropischen Ostpazifik anormal stark auf © NASA/JPL
Klimakapriole mit fatalen Folgen: Der El Niño hat bereits begonnen, die Algenproduktion im tropischen Pazifik zu stören, wie aktuelle Chlorophyllmessungen zeigen. Damit nimmt das Klimaphänomen dem marinen Nahrungsnetz in den betroffenen Regionen die Basis. Fischen und andere Meerestieren steht damit eine Hungerperiode bevor, die ihre Populationen gefährden könnte, warnen NASA-Forscher. Auch einige Wetterextreme der letzten Wochen gehen auf das Konto des Klimaphänomens.

scinexx

Es kündigt sich schon seit Monaten an: Der diesjährige El Niño könnte neue Rekorde brechen. Denn obwohl dieses pazifische Klimaphänomen alle paar Jahre auftritt, ist es dieses Mal besonders stark ausgeprägt. Schon jetzt hat es die Stärke des Rekord-El Niños von 1997/98 erreicht, wie die Word Meteorological Organisation berichtet. Und dies hat schon jetzt weltweite Auswirkungen.

weiterlesen