Vatikan ermittelt gegen Autoren von Enthüllungsbüchern


Headquarter des Konzerns.
Headquarter des Konzerns.

Vatikansprecher Lombardi: Vatikanische Justiz habe Beweismittel sichergestellt. Zudem seien weitere Personen im Visier der vatikanischen Justiz die beim Ankauf der fraglichen Dokumente mitgewirkt haben könnten.

kath.net

Die vatikanische Justiz hat Ermittlungen gegen die Autoren von zwei Enthüllungsbüchern über den Vatikan eingeleitet. Sie geht dem Verdacht einer «möglichen Mitwirkung an der Verbreitung vertraulicher Informationen und Dokumente» durch die beiden italienischen Journalisten Gianluigi Nuzzi und Emiliano Fittipaldi nach, heißt es in einer vatikanischen Erklärung vom Mittwochabend. Beide veröffentlichen in ihren jüngsten Büchern vertrauliche Dokumente über die vatikanischen Finanzen. Diese belegen Misswirtschaft und Korruption im großen Umfang. Die Werke waren vor einer Woche erschienen.
Die vatikanische Justiz habe Beweismittel für diesen Verdacht sichergestellt, teilte Vatikansprecher Federico Lombardi mit. Zudem seien weitere Personen im Visier der vatikanischen Justiz die beim Ankauf der fraglichen Dokumente mitgewirkt haben könnten.

weiterlesen