IS bekennt sich zu Anschlägen: „Das ist erst der Beginn eines Sturms“


Bild: nationalreview.com
Bild: nationalreview.com
Islamischer Staat bekennt sich zu Anschlägen. In Bayern wurde am 5. November ein Mann verhaftet, der sein Auto voller Munition hatte und auf dem Weg nach Paris war. Der Mann aus Montenegro konnte ohne Kontrollen durch Österreich reisen

kath.net

Der französische Präsident François Hollande hat wenige Stunden nach den Terroranschlägen in Paris den Islamischen Staat (IS) für den Anschlag verantwortlich gemacht. Die Anschläge mit fast 130 Todesopfern seien ein „kriegerischer Akt“ einer „terroristischen Armee, dem IS“, sagte Hollande. Die Anschläge seien „von außen“ geplant und organisiert und mit Komplizen „im Inneren“ verübt worden. Holland hat auch eine dreitägige Staatstrauer verhängt. Auf Twitter haben bereits wenige Minuten nach den ersten Anschlägen Anhänger des IS die neue Terrorserie in Paris bejubelt. Am Samstag Vormittag hat sich der IS zu den Anschlägen von Paris bekannt und in einer Erklärung angekündigt: „Das ist erst der Beginn eines Sturms.“

weiterlesen