Papst warnt vor Fatalismus und Weltuntergangspropheten


Verehrungswürdige Puppe. Themenbild
Verehrungswürdige Puppe. Themenbild
Was bedeuten die apokalyptischen Ankündigungen Jesu im Evangelium? Dieser Frage ging Papst Franziskus in der Kurzkatechese zum Sonntagsevangelium nach. Er warnte die Pilger auf dem Petersplatz beim Angelusgebet vor einer falsch verstandenen Neugier nach Visionen, Zeitangaben und Horoskopen.

Radio Vatikan

Entscheidend sei der Impuls der apokalyptischen Visionen, ganz die Gegenwart zu leben und bereit zu sein für die Begegnung mit Jesus Christus. Der Blick auf das Ende der Zeiten bedeute nicht, die Gegenwart gering zu schätzen, sondern „unsere Tage in einer Hoffnungsperspektive“ wahrzunehmen. Der Triumph Jesu am Ende der Zeiten werde der Triumph des Kreuzes sein; der Aufweis, dass das Opfer seiner selbst aus Liebe zum Nächsten nach dem Vorbild Jesu die einzige siegreiche Macht ist und der einzige Fixpunkt inmitten der Katastrophen und Tragödien der Welt.

weiterlesen

3 Comments

  1. Jesus hat niemals seinen Glauben verraten und andere Religionen in jüdischen Tempeln predigen lassen. Er hat Nächstenliebe propagiert, aber nicht Fremdenliebe. Er hat nie gefordert, sein Land aufzugeben oder seine Leute ungeschützt zu lassen.
    Wie ist das mit dem Gebot: „Du sollst keinen anderen Gott neben mir haben“?
    Die christlichen Kirchenvertreter verraten das Christentum und damit zum wiederholten Male Jesus, wie vor 2000 Jahren Judas. Sie öffnem einem fremden Gott Tür & Tor.

    Liken

    1. Woher willst Du das wissen, hat Jesus Dich angerufen.
      Dein allerliebstes Jeulein ist eine Märchenfigur wie Prinz Eisenherz für geistig Behinderte. Die Geschichte der Mormonen erlaubt eine fatale Erkenntnis,

      Der Prophet einer Religion kann so verlogen, abgebrüht kriminell und sexuell abartig sein wie etwa der Hochstapler Joseph Smith, seine Mormonenbibel mit den Amerikanischen Indianern von ausgewanderten Hebräern abstammend wird zur ewig wahren göttlichen Offenbahrung. Wenn der „Brainwash“ den tumben Religioten gefällt, dann fließen die Gelder.

      Die „Neue Welt Bibel“ der Zeugen Jehovas übersetzen 4 Gelehrte der Sekte, vor Gericht unter Eid bekennen sie alte Sprachen wie Altgriechisch, Koptisch, Demotisch, Mittelhebräisch, Aramäisch nicht zu kennen, von Gott erleuchtet übersetzen sie daraus. Die Evangelien der Vulgata Märchen (RKK Bibel) schreiben keine Apostel oder deren Schüler, sondern geistig kranke Paranoiker, was Schizophrenie zu göttlichen Befehlen von Mord, Gewalt, Ausbeutung, Genozid und gerechten Kriegen reduziert. Martin Luther ist auch nur ein paranoider Antisemit von niedriger Intelligenz, so wie sein geistiger Erbe als extremer Judenhetzer, der NAZI-Verleger Julius Streicher.

      Mangel an Intelligenz und Wissen ist das entscheidende Kriterium für Gläubigkeit, nicht etwa göttliche Erleuchtung.
      Je dümmer umso frommer

      Liken

Kommentare sind geschlossen.