Israel geht gegen «Islamische Bewegung» vor


The Temple Mount in Jerusalem (photo credit: Miriam Alster/Flash90)
The Temple Mount in Jerusalem (photo credit: Miriam Alster/Flash90)
Regierung: Diese Bewegung habe den Staat Israel durch ein Kalifat ersetzen wollen und sei maßgeblich verantwortlich für die jüngste Eskalation der Gewalt auf dem Jerusalemer Tempelberg.

kath.net

Israel hat einen Zweig der «Islamischen Bewegung» für illegal erklärt und am Dienstag landesweit Razzien durchgeführt. Die Regierung warf der Organisation laut einer am Dienstag verbreiteten Erklärung vor, den Staat Israel durch ein Kalifat ersetzen zu wollen und für die jüngste Eskalation der Gewalt auf dem Jerusalemer Tempelberg maßgeblich verantwortlich zu sein.
Verteidigungsminister Mosche Jaalon erteilte die Anordnung zum Vorgehen gegen die «Islamische Bewegung» nach einer Sitzung des Sicherheitskabinetts unter Vorsitz von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu am Dienstagmorgen. Demnach können nun Mitglieder inhaftiert und der Besitz der Gruppierung beschlagnahmt werden.

weiterlesen