Ostsee: Schiffe als Nanopartikel-Schleudern


Adam Kristensson bei der Partikelmessung an der Ostseeküste © Lund University
Nanopartikel aus dem Schiffs-Auspuff: Dass gerade große Schiffe ziemliche Dreckschleudern sind, ist nicht neu. Doch wie sich jetzt zeigt, sorgt der Schiffsverkehr auf der Ostsee auch für eine erheblich höhere Luftbelastung mit Nanopartikeln als bisher angenommen. Die Hälfte solcher feinen Schwebstoffe über der Ostsee stammt aus den Auspuffen der Schiffe, wie Forscher im Fachmagazin „Oceanologia“ berichten.

scinexx

Feinstaub und Nanopartikel der Luft sind gleich in mehrerer Hinsicht gesundheitsschädlich: Sie dringen in Zellen der Atemwege und Lungen ein und können COPD und Lungenkrebs verursachen, gleichzeitig schädigen sie die Blutgefäße und fördern Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Erst kürzlich schätzten Forscher, dass allein der Feinstaub weltweit jedes Jahr für drei Millionen Todesfälle verantwortlich ist. Hauptquellen des Feinstaubs sind bei uns vor allem Dieselruß und Benzin-Abgase des Straßenverkehrs.

weiterlesen