Haben Fische doch Gefühle?


Zebrafische erhöhen ihre Körpertemperatur, wenn sie Stress erlebt haben © Azul/ gemeinfrei
Fische im Stress: Biologen haben erstmals emotionales Fieber bei Fischen nachgewiesen. Diese Erhöhung der Körpertemperatur durch starke Gefühle und Stress gilt als Indikator für ein Bewusstsein – und für die Fähigkeit, Schmerz zu fühlen. Bisher hielt man Fische für zu einfach gestrickt, um bewusst zu fühlen, doch das Experiment der Forscher stellt diese Sicht nun in Frage. Fische könnte demnach durchaus ein gewisses Maß an Bewusstsein besitzen.

scinexx

Empfinden Fische Schmerzen? Sind sie sich ihrer selbst und ihrer Umwelt bewusst? Über diese Frage streiten nicht nur Angler und Tierschützer, auch in der Wissenschaft herrscht hier keine Einigkeit. „Nach Ansicht einiger Forscher ist das Gehirn der Fische zu klein und zu einfach. Ihnen fehlt deshalb die kognitive Fähigkeit, Leiden zu erfahren und ihre Reaktionen auf negative Umstände sind kaum mehr als Reflexe mit wenig emotionalem Gehalt“, erklären Sonia Rey von der University of Stirling und ihre Kollegen.

weiterlesen