Erzbistum Bamberg verärgert über Gelbe Karte durch Umweltorganisation


FB-Seite des Bamberger Bishcofs Schick. Screenshot: BB
FB-Seite des Bamberger Bishcofs Schick. Screenshot: BB
Stellungnahme des Erzbistums zur Pressemitteilung der Deutschen Umwelthilfe zum CO2-Ausstoß der Bischofs-Fahrzeuge: „Pressestelle des Ordinariats behält sich vor, sich künftig nicht mehr an der Umfrage der Deutschen Umwelthilfe zu beteiligen.“

kath.net

Das Erzbistum Bamberg reagiert auf die Vergabe der sogenannten „gelben Karte“ an den Bamberger Erzbischof Ludwig Schick durch die Deutsche Umwelthilfe (DUH) mit der Feststellung, dass die DUH korrekt mitgeteilte Fakten nicht berücksichtigt habe. Unerwähnt sei etwa geblieben, dass Erzbischof Schick „einen Großteil seiner Dienstfahrten“ „mit einem schadstoffarmen Elektrofahrzeug“ mache. Auch seien weitere Bemühungen des Erzbistums Bamberg „um Klima- und Umweltschutz“ „nur in einer Fußnote berücksichtigt“ worden und „nicht in die Wertung“ eingeflossen.

weiterlesen