Tebartz-van Elst kommt zu Katholikenkongress nach Deutschland


Tebartz van Elst in Rom. Bild; DIE WELT|Screenshot: bb
Tebartz van Elst in Rom.
Bild; DIE WELT|Screenshot: bb

Auch Kardinal Meisner und die Bischöfe Hofmann und Burger haben zum Kongress „Freude am Glauben“ zugesagt.

kath.net

Der frühere Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst wird am 24. April 2016 wieder in Deutschland öffentlich auftreten. Er soll an diesem Tag auf dem Kongress «Freude am Glauben» in Aschaffenburg zum Thema «Auf der Suche nach einer Verkündigung der Verlässlichkeit» sprechen. Das teilte das veranstaltende Forum Deutscher Katholiken auf seiner Homepage mit.
Das Forum versteht sich als lockerer Zusammenschluss «papst- und kirchentreuer Katholiken».

Zu der dreitägigen Veranstaltung sind weitere deutsche Bischöfe angekündigt, darunter der Kölner Alterzbischof Joachim Kardinal Meisner, der Freiburger Erzbischof Stephan Burger und der für Aschaffenburg zuständige Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann.

weiterlesen