USA bereiten Luftwaffenstützpunkt in Rojava vor


YPG-Kämpfer sollen bereits 40 km vor Raqqa stehen. Bild: Inside Rojava
Offenbar verstärkt das Pentagon die Kooperation mit den von der YPG geführten „Syrisch-Demokratischen Streitkräften“

Von Elke Dangeleit|TELEPOLIS

Ein altes Flugfeld östlich von Hasaka, das von der „Hasaka Direktion für Landwirtschaft“ zur Schädlingsbekämpfung genutzt wurde und seit 2010 außer Betrieb war, soll künftig als Landeplatz für amerikanische Kriegsflugzeuge dienen.

Das Interessante: Das Flugfeld liegt im Einzugsgebiet der Syrian Democratic Forces (SDF) in Rojava, südöstlich der Stadt Rimelan, beim Dorf Rimelan al-Basha. Die SDF sind ein Zusammenschluss von kurdischen, arabischen und assyrischen Milizen in Rojava unter dem Kommando der YPG/YPJ.

Nach einem Bericht der Zeitung Kurdish Daily News sind US-Experten kurz vor dem Abschluss der Vorbereitungen für den Flugplatz. Seit anderthalb Monaten arbeiten amerikanische Techniker an dem 10 Hektar großen Militärflugplatz mit einer Landebahn von 2.500 Metern Länge und 250 m Breite. Die Zeitung beruft sich auf einen Bericht in der Assad-nahen Libanesischen Tageszeitung Al-Akhbar.

This airport will help enable Washington to add an additional safe place to land its forces, commando units for example, and bring in military support to its allies who are working to finalize control over southern Hasakeh countryside.

Die kurdischen Kräfte sollen direkt in die Überwachung der Luftwaffenbasis mit einbezogen werden. Indes meldete die YPG vor gut einer Woche, dass zwei unbekannte Militärhubschrauber über den Kanton Cizire geflogen sind. Es wurde vermutet, dass es sich um türkische Hubschrauber gehandelt haben könnte. Wie sich jetzt herausstellte, wurden am 24. November – vermutlich mit den zwei gesichteten Hubschraubern – acht US-Militärspezialisten eingeflogen.

weiterlesen