Ich war bei einem Geisterheiler – und es hat funktioniert (aber nicht so, wie ihr jetzt denkt)


Getty
Gott ist tot. Aber die Geister leben.
Während die etablierten Kirchen im Leben der Deutschen eine immer kleinere Rolle spielen, erfahren esoterische Ideen – wie eben die von Geisterheilern – einen immer größeren Aufschwung.

Von Lisa Mayerhofer|The Huffington Post

Ich war schon immer davon fasziniert, dass es Menschen gibt, die fest an nicht messbare Schwingungen, Engel und Geisterheilung glauben – ohne je einen wissenschaftlichen Beweis gesehen zu haben und die dafür von ihren Mitmenschen belächelt werden. Was bringt sie dazu, trotzdem an so einem Glauben festzuhalten? Brauchen sie eine Ersatzreligion? Was suchen sie?

Um zu verstehen, wieso Spiritualität und Esoterik so beliebt sind, habe ich das Seminar eines Geisterheilers besucht.

Wir sollten in einen Trancezustand versetzt werden und er würde uns „mit seiner Gabe“ behilflich sein, eine „Geisterheilung“ durchzuführen. Ich war gespannt, wie so ein Treffen aussehen würde.

Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht.

Zu Beginn sollte sich je ein Teilnehmer auf einen Tisch legen und in eine Decke gewickelt werden, während die anderen Mantras für ihn singen. Mantras sind Verse, die im Buddhismus zum Meditieren benutzt werden.

weiterlesen