Evangelische Kirche sieht keine Legitimation für Syrien-Einsatz


Bild: Chronicle Syria/Flickr
Bild: Chronicle Syria/Flickr
Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) vermisst für den Einsatz in Syrien eine völkerrechtliche Grundlage.

evangelisch.de

„Die EKD beurteilt den Bundeswehreinsatz auf Grundlage der Friedensdenkschrift 2007 skeptisch“, sagte ein EKD-Sprecher am Mittwoch dem Evangelischen Pressedienst (epd). Die Friedensdenkschrift vom Oktober 2007 hatte angesichts des deutschen Engagements in Afghanistan Zurückhaltung bei weiteren Auslandseinsätzen angemahnt.

Zwar sei ein militärisches Eingreifen als äußerstes Mittel nicht vollständig auszuschließen, erfordere aber einen klaren völkerrechtlichen Auftrag und eine verfassungsrechtliche Grundlage, heißt es in dem Dokument von 2007: „Nationale und bündnispolitische Interessen dürfen nicht an die Stelle der primären Zuständigkeit der UN und ihrer regionalen Abmachungen treten.“

weiterlesen