Ehenichtigkeitsverfahren im Vatikan künftig gebührenfrei


Das Verfahren, das Ehen für nichtig erklärt, soll in Zukunft keine Gebühr mehr für die Paare mit sich bringen. Das hat Papst Franziskus in einem am Freitag veröffentlichten Erlass angeordnet.

domradio.de

Ehenichtigkeitsverfahren vor dem vatikanischen Ehegericht sollen künftig gebührenfrei sein. Das ordnete Papst Franziskus in einem am Freitag veröffentlichten Erlass an. Die sogenannte Römische Rota urteile die Fälle nach dem Prinzip der „evangeliumsgemäßen Unentgeltlichkeit“, heißt es darin. Dies entbinde die betroffenen Paare jedoch nicht von der „moralischen Verpflichtung“, eine Spende zugunsten Bedürftiger zu geben. Bislang hat die Rota eine geringfügige Gebühr für die Prozesse erhoben. Der größte Teil der Kosten für ein solches Verfahren entfällt in der Regel jedoch auf das Anwaltshonorar.

Papst Franziskus schaffte die verpflichtende Bestätigung eines Urteils durch eine zweite Instanz ab.

weiterlesen