Beatrix von Storch möchte kein Zombie sein


beatrix_storchIhre Durchlaucht Beatrix Amelie Ehrengard Eilika von Storch, geborene Herzogin von Oldenburg, hatte kürzlich eine einstweilige Unterlassungsverfügung gegen die Aufführung des Stückes „Fear“ erstritten. In der Inszenierung setzte sich Regisseur Falk Richter „auf satirischem Weg mit den rechtsnationalen und religiös-fundamentalistischen Strömungen im heutigen Deutschland auseinander“. Dabei assoziiert Richter entsprechendes Gedangengut mit Zombies, die nur dann sterben, „wenn man ihnen direkt ins Gehirn schießt“. 

Von Markus Kompa|TELEPOLIS

Zudem stellte sie der Provokateur in eine Reihe mit Rechtsterroristen. Neben anderen eher konservativen Figuren zielte Richter auch auf von Storchs Schwester im Geiste, die christliche Fundamentalistin Hedwig von Beverfoerde, geborene Freiin von Lüninck. Der Koordinatorin des Aktionsbündnisses „Demo für alle“ sind insbesondere Homosexuelle ein Gräuel. Auch von Beverfoerde erstritt eine Unterlassungsverfügung, da sie sich wie von Storch als Zombie bezeichnet sah, der zu töten sei.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.