Sensible Süßmäuler essen besonders viel Zucker


Süßes Weihnachtsgebäck: Wenn Kinder Zucker besonders deutlich schmecken, essen sie leicht auch mehr davon. © FreeImages.com / Artgeek3K
Überraschende Unterschiede: Manche Kinder schmecken Zucker erst ab drei Löffeln pro Tasse, andere brauchen nur einen winzigen Bruchteil davon. Dieser Unterschied spielt auch beim Zuckerkonsum eine Rolle – doch überraschenderweise genau anders herum als angenommen: Wissenschaftler haben herausgefunden, dass besonders zuckerempfindliche Kinder mehr Zucker essen und eher zu Übergewicht neigen. Ebenfalls überraschend: Ein Bitter-Rezeptor scheint dafür mitverantwortlich zu sein.

scinexx

Plätzchen und Schokolade verdeutlichen besonders in der Weihnachtszeit die Vorliebe für Süßes. Besonders bei Kindern ist das Naschen beliebt. Doch der in den Süßwaren enthaltene Zucker führt leicht zu Übergewicht und schadet dem Stoffwechsel. Wie stark der Hang zum zuckerigen Naschwerk ist, ist teilweise erblich. Außerdem reagiert bei manchen Kindern das Belohnungszentrum im Gehirn stärker, wenn sie Zucker schmecken – so fällt es ihnen schwerer, darauf zu verzichten, und sie leiden noch schneller an den Folgen.

weiterlesen