US-Dorf in Angst: „Solaranlagen saugen das Licht weg“


Die US-Stadt Woodland in North Carolina will keine Solaranlagen an ihrem Highway © Screenshot Google Maps
Das US-Dorf Woodland verhinderte den Bau von Solaranlagen, weil die Bürger verheerende Folgen befürchten: Die Solaranlagen würden das gesamte Sonnenlicht aufsaugen, lautet ihre Theorie. Und nicht nur das.

stern.de

Woodland ist ein verschlafenes Örtchen mitten in den Weiten North Carolinas. 833 Seelen bevölkern das Dorf. Zwischen den weißen Farmer-Häuschen schlängelt sich der Highway 258. Am Wegesrand dieser zweispurigen Hauptschlagader von Woodland sollte nun die Moderne Einzug halten – in Form von Solaranlagen. Für die Dorfbewohner ein Grauen.

Das Unternehmen Strata Solar Company hatte den Antrag gestellt, eine Solarfarm am Highway errichten zu dürfen. Nachdem in der Gemeinde Protest gegen die Baupläne laut geworden war, erteilte der Stadtrat von Woodland dem Projekt jedoch eine Absage, berichtet die lokale Zeitung „Roanoke-Chowan News Herald“.

weiterlesen