USA: Traditionalisten fordern Papst zum Rücktritt auf


Bild bearb. BB
Bild bearb. BB

„Radio Vatikan“ berichtet, dass traditionalistische Katholiken aus den USA, die der Piusbruderschaft nahestehen, Papst Franziskus dazu aufgefordert haben, seinen Kurs zu ändern oder zurückzutreten.

kath.net

Traditionalistische Katholiken aus den USA, die der Piusbruderschaft nahestehen, haben Papst Franziskus dazu aufgefordert, seinen Kurs zu ändern oder zurückzutreten. Dies berichtet „Radio Vatikan“ unter Berufung auf die Zeitschrift „The Remnant“. In dem am 8. Dezember veröffentlichten Brief an den Papst heißt es unter anderem, dass eine „wachsende Zahl von Katholiken, darunter Kardinäle und Bischöfe“, einzusehen begänne, dass das Pontifikat „der Katholischen Kirche schweren Schaden zufügt“. „Sie, Heiligkeit, sind nicht im Besitz der Fähigkeit oder des Willens, das zu tun, was die Pflicht jedes Papstes ist“, schreiben dreizehn besorgten Gläubige.
„Mehr als einmal“ habe Papst Franziskus „eine offene und alarmierende Feindseligkeit bezüglich der Lehren, der Disziplin und der traditionellen Gebräuche der Katholischen Kirche“ sowie ihrer Verteidiger an den Tag gelegt und sich stattdessen um „soziale und politische Fragen“ gesorgt, die „die Kompetenzen des Römischen Pontifex übersteigen“.

weiterlesen