Wunden: Salzwasser ist besser als Seife


Offene Wunde am Knie: Spülen mit Salzwasser hilft gegen eine Infektion. © Koldunov/ thinkstock
Erste Hilfe mit Salzwasser: Blutende Verletzungen sollten einfach mit Salzwasser gespült werden. Denn das schützt besser vor Infektionen als die klassische Methode mit Wasser und Seifenlösung, wie Forscher nun herausfanden. Sogar im Krankenhaus erwies sich die Salzwasser-Spülung als überlegen: Offene Brüche infizierten sich seltener und mussten weniger häufig nachoperiert werden als bei der bisher üblichen Seifenspülung.

scinexx

Bei blutenden und verschmutzten Wunden galt bisher der ärztliche Rat: Spülen Sie die Wunde mit Wasser und Seife aus, das verhindert eine Infektion. Im Notfall tut es allerdings auch Spucke, denn auch unser Speichel enthält leicht keimtötende und heilende Inhaltsstoffe, wie Forscher vor einigen Jahren herausfanden. Im Krankenhaus allerdings ist gerade bei offenen Brüchen die Reinigung per Hochdruck-Seifenwasser der Standard.

weiterlesen