Zahl flüchtlingsfeindlicher Straftaten steigt stark


Bild: DIE WELT
Brandstiftung, Schmierereien, eingeschmissene Scheiben: Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist enorm gewachsen. Schon mehr als 800 waren es 2015. Doch es gibt noch mehr Delikte.

DIE WELT

Neben Übergriffen auf Asylbewerberunterkünfte gibt es in Deutschland viele weitere Delikte, die sich gegen Flüchtlinge oder ihre Helfer richten.

Im laufenden Jahr wurden bis Mitte November 1610 Straftaten gezählt, die im Zusammenhang mit der „Unterbringung von Asylbewerbern“ stehen. 1305 davon waren rechtsmotiviert. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor.

2014 wurden noch insgesamt 895 Delikte dieser Art gezählt (482 davon rechtsmotiviert). Es handelt sich dabei um alle politisch motivierten Straftaten rund um die Flüchtlingsunterbringung – also auch Hetze im Netz, Sachbeschädigungen oder Körperverletzungen bei Demos oder anderen Aktionen außerhalb von Asylunterkünften.

weiterlesen