Özdemir kritisiert Islamverbände


Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir hat erneut den Einfluss der Türkei auf die islamische Theologie in Deutschland kritisiert.

evangelisch.de

„Es ist nicht akzeptabel, dass der türkische Staatspräsident darüber entscheidet, welche Interpretation des Islam auch hier in Deutschland die legitime ist“, sagt Özdemir der in Berlin erscheinenden „tageszeitung“ (Wochenendausgabe).

Die meisten organisierten Muslime in Deutschland gehörten zu Gemeinden des Dachverbandes Ditib. Ditib untersteht allerdings dem Religionsministerium der Türkei, Vorsitzender sei immer ein türkischer Botschaftsrat. De facto sei damit oberster Theologe also der türkische Präsident, sagte Özdemir. „Ankara muss die Muslime freigeben. Wir müssen darauf bestehen“, fügte der Grünen-Politiker hinzu.

weiterlesen