Eso-Schrott auf antiken Friedhof in Jerusalem


Foto: dpa Dieser vergoldete Kegel wurde auf einem antiken Friedhof in Jerusalem gefunden. Forscher konnten sein Geheimnis nicht lüften – doch ein Facebook-Aufruf brachte Licht ins Dunkel
Ein mysteriöses Objekt aus der jüdischen Antike? Ein vergoldeter Kegel hat Forscher lange vor ein Rätsel gestellt. Dank eines Facebook-Aufrufs ist das Geheimnis nun gelöst. Die Antwort verblüfft.

DIE WELT

Monatelang hat Israels Altertumsbehörde über die Herkunft eines mysteriösen vergoldeten Objekts gerätselt, das auf einem antiken Friedhof in Jerusalem gefunden worden war. Ein Facebook-Aufruf der Behörde brachte binnen weniger Stunden Gewissheit: Der kegelförmige Gegenstand mit Rillen ist keine antike jüdische Reliquie, sondern ein sogenannter Isis-Beamer, der von der deutschen Firma Weber vertrieben wird und angeblich vor elektromagnetischer Strahlung schützen soll. Dies bestätigte Sprecherin Yoli Shwartz von der Altertumsbehörde am Mittwoch.

Ein Friedhofsangestellter hatte nach dem Fund zunächst befürchtet, es handele sich um eine Bombe, und Sprengstoffexperten der Polizei gerufen.

weiterlesen