Schweden: Drohbriefe vom IS?


Bild: nationalreview.com
Bild: nationalreview.com
Absender: Zum Islam übertreten oder zahlen, sonst droht die Enthauptung
 

kath.net

Drohbriefe, die angeblich von der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) stammen, haben in Schweden viele Bürger verunsichert. Das berichtet der schwedische Fernsehsender SVT (Stockholm). Das Schreiben hätten mehrere Bewohner der Stadt Märsta – 36 Kilometer nördlich von Stockholm – in ihren Postfächern gefunden. Die Empfänger werden aufgefordert, zum Islam überzutreten oder eine religiöse Steuer zu zahlen. Sonst werde man sie innerhalb von drei Tagen im eigenen Haus enthaupten. Die Absender erklären weiter, dass die Polizei die „Ungläubigen“ nicht davor schützen könne, ermordet zu werden. Obwohl die Dreitagefrist mittlerweile verstrichen ist, nehme die Polizei die Drohungen sehr ernst, so der Sender. Sie habe sowohl die Sicherheitsvorkehrungen verschärft als auch den Geheimdienst eingeschaltet.