Wetterbilanz 2015 in Deutschland: Zweitwärmstes Jahr der Messgeschichte


DPA Blühende Wiesen: Weihnachtsfigur neben Gänseblümchen auf einer Wiese in einem Kleingarten in Frankfurt an der Oder, Mitte Dezember.
Deutschlands Mitte und Süden litten unter Trockenheit, Sachsen war das sonnigste Bundesland. Die Wetterbilanz 2015 verzeichnet auch einen Hitzerekord.

SpON

In Deutschland geht 2015 als zweitwärmstes Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen 1881 in die Statistik ein. Trotz Rekordmilde im November und Dezember sei das Temperaturniveau von 2014 nicht übertroffen worden, berichtete der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Mittwoch.

Global ist das Jahr nach Erwartungen der US-Klimabehörde das wärmste seit Beginn der Aufzeichnungen.

2015 teilt sich in Deutschland den zweiten Platz auf der Liste der wärmsten Jahre mit 2000 und 2007. Es gab hierzulande im Sommer sogar einen Hitzerekord – 40,3 Grad im unterfränkischen Kitzingen – sowie Monatsrekorde zum Jahresende.

weiterlesen