Ein Schwan für saubere Gewässer



Bitte nicht füttern – es sei denn mit etwas Strom. Denn dieser Schwan ist ein Roboter.

Von Marcel Grzanna|Technology Review

Das Schwimmgerät soll die Wasserqualität von Flüssen und Seen analysieren und minutiös kontrollieren. Denn verseuchte Flüsse und Seen sind ein großes Problem.

Entwickelt haben den Apparat, der autonom über die Gewässer paddelt, Forscher der National University of Singapore (NUS). Auf seinen Trips nimmt der Elektro-Schwan fortwährend Proben, um sie auf ihren Säure-, Chlorophyll- und Sauerstoff-gehalt, aber auch auf den Grad ihrer Wassertrübung zu untersuchen.

Das Verfahren ist den Forschern zufolge weniger arbeitsintensiv und günstiger als herkömmliche Testmethoden mit menschlicher Beteiligung. Die Wasserqualität von Gewässern ließe sich so besser überwachen – und das Bekanntwerden problematischer Werte könne so zu einer frühzeitigen Suche nach den Ursachen führen.

weiterlesen