Facebook: Wie Gerüchte zur Lawine werden


Gerüchte und Verschwörungstheorien breiten sich in sozialen Netzwerken besonders stark aus. © dr911/ thinkstock
Verschwörungstheorien im Aufwind: Über die sozialen Netzwerke verbreiten sich Gerüchte und Fehlinformationen besonders effektiv. Wie und warum, haben nun Forscher genauer untersucht. Dabei zeigt sich: Freundeskreise wirken wie Echokammern für Gerüchte und verstärken sie immer mehr. Im Gegensatz zu seriöse Meldungen wachsen dadurch Verschwörungstheorien im Netzwerk langsam zur Lawine heran, wie die Forscher im Fachmagazin „Proceedings of the National Academy of Sciences“ berichten.

scinexx

Die sozialen Netzwerke verändern die Art, wie Informationen im Internet wahrgenommen und geteilt werden. Erst vor wenigen Monaten deckten US-Forscher auf, dass Facebook und Co eine Art Filter-Blase erzeugen: Unser Freundeskreis sorgt dafür, dass wir vorwiegend die Meldungen sehen, die ohnehin in unser Weltbild passen. Auch Stimmungen übertragen sich in diesen Netzwerken sehr schnell.

weiterlesen