Zeman: Flüchtlingswelle von Muslimbrüdern organisiert


Der tschechische Präsident Milos Zeman / Bild: REUTERS
Tschechiens Präsident nennt die Flüchtlingsbewegung eine „Invasion“. Seine These stütze sich auf angebliche Aussagen arabischer Politiker.

Die Presse.com

Der tschechische Präsident Milos Zeman nannte die Flüchtlingsbewegung in einem Interview mit dem tschechischen Radio eine „Invasion“, die von der Muslimbruderschaft organisiert werde. Zwar sei die Muslimbruderschaft zu schwach, um Europa den Krieg zu erklären, doch „kann sie eine wachsende Flüchtlingswelle vorbereiten und allmählich die Kontrolle Europas erlangen“. Dies passiere bereits in einigen westeuropäischen Städten, wo sich die Polizei in der Nacht nicht mehr hinaus wage.

weiterlesen