Kosmologie: Gab es eine zweite Phase der Inflation?


Gab es nach dem Urknall und der kosmischen Inflation einen zweiten Schub der Ausdehnung? © Brookhaven National Laboratory
Doppelter Schub: Nach Ansicht einiger Physiker könnte es mehr als nur eine Phase der Inflation nach dem Urknall gegeben haben. Auf die explosive Ausdehnung des jungen Universums folgte demnach eine zweite, kürzere Expansionsphase. Noch lässt sich diese Hypothese zwar nicht beweisen, sie könnte aber erklären, warum es im heutigen Universum weniger Dunkle Materie gibt als es einige Modelle vorgeben, wie die Forscher im Fachmagazin „Physical Review Letters“ erklären.

scinexx

Nach gängiger Kosmologie folgte auf den Urknall eine Phase, in der sich das noch junge, kleine Universum exponentiell ausdehnte. Innerhalb von rund 10 hoch -35 Sekunden – einen winzigen Sekundenbruchteil – dehnte sich das Universum um mehr als das Quintillion-Fache, vielleicht sogar um den Faktor 10 hoch 100 aus. Bislang allerdings ist diese kosmische Inflation zwar allgemein anerkannt, aber noch nicht bewiesen.

weiterlesen