Friedenspreisträger Navid Kermani will Bodentruppen gegen den IS


Navid Kermani, Bild: wikimedia.org/CC-BY-SA 4.0
Navid Kermani erhielt im Oktober den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Im SPIEGEL-Gespräch spricht sich der Autor nun für den Einsatz ausländischer Bodentruppen in Syrien aus, um die Terrormiliz IS zu bezwingen.

SpON

Der Kölner Schriftsteller Navid Kermani spricht sich in einem SPIEGEL-Gespräch für den Einsatz von Bodentruppen in Syrien aus. „Der ‚Islamische Staat‘ ist nicht durch Luftschläge zu besiegen, sondern nur am Boden.“ Frankreichs Staatspräsident François Hollande, so Kermani, mache mit Luftangriffen eine große Show, um die Franzosen zu beeindrucken, weniger den IS. (Lesen Sie hier das ganze Gespräch im neuen SPIEGEL.)

weiterlesen

1 Comment

  1. Keramik hat Recht. – Die westlichen Regierungschefs sind feige ; sie haben Angst ,die nächsten Wahlen zu verlieren,wenn Soldaten aus ihrem Land in diesem Kampf ihr Leben lassen.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.