Waffen und Hakenkreuze bei Polizist


Das Zollfahndungsamt Frankfurt präsentiert einen beschlagnahmten Nachbau eines MG-3 Maschinengwehrs (Symbolbild). Foto: dpa
Die Staatsanwaltschaft Hamburg ermittelt gegen einen Polizeibeamten, bei dem Zollfahnder laut Medieninformationen illegale Waffen und Nazi-Devotionalien gefunden haben.

Frankfurter Rundschau

Zollfahnder haben bei einem Hamburger Polizeibeamten nach „Spiegel“-Informationen ein Waffenlager und Nazi-Devotionalien entdeckt. Die Staatsanwaltschaft Lübeck ermittelt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen den Mann, wie der Hamburger Polizeisprecher Holger Vehren am Samstag mitteilte. Gegen den Beamten, der bei der Polizei in Hamburg-Niendorf arbeitet, sei ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden.

Laut „Spiegel“ wurden in der Wohnung des Mannes in Schleswig-Holstein fast 1000 Waffen, Waffenteile und Patronen sowie zahlreiche Nazi-Devotionalien gefunden – darunter eine Pumpgun, ein Scharfschützengewehr, eine Maschinenpistole, eine Hakenkreuzfahne, die Reichskriegsflagge und ein Koppelschloss mit Hakenkreuz.

weiterlesen