Hilfe, die Kirche zerstört mein Lebenswerk!


Christian Teichmann inmitten seines Pflanzenreichs. Bild: Bischoff, PR. MOPO24
In der Kirche wird viel von Barmherzigkeit gesprochen. Doch wenn es um eigene Immobilien geht, da sind Sachsens Gottesdiener knallhart. Das bekommt derzeit der Leipziger Botaniker Christian Teichmann (72) zu spüren, dem die evangelische Kirche nach über 50 Jahren den Pachtgarten kündigte.

Von Alexander Bischoff|MOPO24

Das einzigartige Stadtbiotop mit über 50.000 seltenen Pflanzen soll zwangsgeräumt werden.

Indianerfichte, Wasserlärche, Hamamelis, Stachelbeer-Kiwi, Alpenflora – auf seinen 1 000 Quadratmetern Pachtland hat Christian Teichmann einen Mikrokosmos der Weltbotanik erschaffen.

Selbst die Martin-Luther-Universität Halle forscht mit dem Samenschatz des Leipzigers.

Und der zeigt stolz Bilder von Schlangen und Echsen: „Die finden in meinem Biotop einen geschützten Lebensraum“, erzählt Teichmann. Doch damit soll jetzt Schluss sein. Die Matthäuskirchgemeinde hat dem Botaniker das Pachtland gekündigt.

weiterlesen